Am Ersten Weihnachtstag in der Nordmarkhalle: Die Bandits stemmen die 20. Rockin' Christmas Party Wenn man am 25.12. nach 20 Uhr mit der Familie auf dem Verdauungsspaziergang nach gutem Weihnachtsessen um den Willy-Brandt-Platz herum schlendert, sieht man Jahr für Jahr Menschentrauben vor der Nordmarkhalle stehen. Was die da wohl machen - und haben die keine Familie, mit der sie den Abend verbringen möchten? Tja, gemeinsam bilden sie gewissermaßen eine Familie der besonderen Art. Bunt zusammengewürfelt, teils aus fast ganz Schleswig-Holstein angereist, vom Teenie bis zum Opa, von schick in Schale bis zu zerrissener Jeans und T-Shirt, ist alles dabei. Einige stehen dort jedes Jahr seit fast zwei Jahrzehnten, manche sind zum ersten oder vielleicht gerade zum dritten Mal mit von der Partie und gehören dennoch schon dazu. Immer wieder lernen sie hier neue Freunde kennen und treffen so mehr und mehr Gleichgesinnte, die genau wie sie ungezwungen und ausgelassen feiern wollen. Das Ganze nahm seinen Anfang 1998 im damaligen Niewarker in Rendsburg. Dort feierten die Bandits ihre erste Rockin' Christmas Party und haben damit etwas ins Rollen gebracht, das sich seither für viele Rock-Liebhaber zum festen Bestandteil ihrer persönlichen Weihnachtsplanung und -gestaltung entwickelt hat. Schon im frühen Herbst trudeln die Anfragen der Fans bei der Band ein: "Geht es wieder los?", denn dann werden die Familientermine zu Hause so gelegt, dass der Abend des 25.12. für die Rock-Gemeinde frei ist, Tickets gekauft, Bahnfahrplan gecheckt, Taxen vorbestellt, geplant, wer alles mitkommt und wer mit wem fährt. Jedes Jahr sind alle auf den Moment gespannt, in dem sie einen ersten Blick auf die große Bühne werfen können: was hat sich die Band diesmal an Deko ausgedacht? Welche Musik hören wir vom Mischpult, bevor das Konzert losgeht? So haben alle gleich ein Gesprächsthema beim ersten Bier oder der ersten Selter des Abends, vielleicht auch bei einer Zigarette in der angrenzenden Bullentempel-Kult-Kneipe. Man schaut sich um, kennt so langsam die Crew der Band, die kurz vor Beginn der Show vielleicht noch hin und her läuft, um kurz was zu erledigen, bevor es richtig losgehen kann. Startzeichen, um sich einen guten Steh-Platz in der Halle zu sichern. Ein bisschen sehen und gesehen werden gehört schließlich auch dazu bei diesem gesellschaftlichen Ereignis. Das hindert aber offenbar keinen, sich der gebotenen etwa dreistündigen Show, die von einer Halbzeitpause unterbrochen wird, auf seine jeweilige Art und Weise hinzugeben, ob Haare schüttelnd oder still genießend. Zum 20. Jubiläum präsentieren die Bandits dem Ritual folgend spannende musikalische Gäste aus ganz Norddeutschland. Etwas ganz Besonderes ist der Auftritt der TurboStix. Immer wieder wurde nach dieser jungen Trommlertruppe gefragt, die vom ehemaligen Bandits-Drummer und Schlagzeuglehrer Jürgen Hardt auf seiner Music Farm in Schülldorf angeleitet wird, nachdem sie vor Jahren schon mehrfach das Publikum zu Weihnachten begeisterten. Einer von ihnen stand bereits als kleiner Junge mit den Bandits auf der Bühne - man wird ihn wohl kaum wiedererkennen. Eine Premiere auf der Bandits-Bühne wird Viola Hölck hinlegen, eine beeindruckende Frau mit positiver Ausstrahlung und versierter kraftvoller Stimme, die ansonsten mit verschiedensten Bands wie z.B. Magic 25 im Norden unterwegs ist. Als zweiter weiblicher Gast darf natürlich Jana, u.a. Frontfrau der Flensburger Band Soulution nicht fehlen. Ihre sympathische Art und ihr emotional vielseitiger Gesangsstil haben schon mehrfach auf der Party begeistern können. Erstmals wird dagegen Tamás Bárány dabei sein. Er bringt internationales Flair nach Rendsburg. Der allzeit fröhliche Ausnahme-Saxofonist, Mitglied in ungarischen Spitzen-Ensembles und gerade zurück von einer USA-Tournee, ist vor kurzem der Liebe wegen nach Norddeutschland gezogen und natürlich in der hiesigen Szene gleich zum gefragten Musiker geworden. Seit Langem wiederum fühlt sich Wolfgang Sponholz den Bandits und ihrer Party eng verbunden. Er gehört zweifellos zu den besten Joe-Cocker-Doubles überhaupt, aber er kann Jethro Tulls Ian Anderson samt Querflöte weiß Gott genauso gut! Die Moderation des Abends übernimmt auf ausdrücklichen Wunsch der Band der schon vielfach bewährte André Liebmann. In den letzten Jahren avancierte er im Kieler Metro-Kino zum Kult-Moderator und Live- Veranstaltungsmacher mit vielen bekannten Künstlern. Er wird nicht nur bravourös durch den Abend leiten und für Stimmung sorgen, sondern natürlich auch als Sänger das Publikum anheizen. Die Bandits selbst haben ihre Setliste überarbeitet. So dürfen wir uns zudem auf etliche neue Songs im Repertoire der Coverrock-Spezialisten freuen! Für ein hochkarätiges abwechslungsreiches Programm ist also gesorgt. Auf geht's zur Bandits Rocking Christmas Party Nr.20! Die festlich hergerichtete beheizte Nordmarkhalle öffnet am 25.12.2018 um 20 Uhr ihre Tore, Konzertbeginn ist um 21 Uhr. Tickets, die übrigens auch gerne als originelles Weihnachtgeschenk für Rock-Enthusiasten Verwendung finden, gibt es im Vorverkauf ab dem 23.11.2018 bei Tourist-Info RD, Musik Markt, Coburg'sche Buchhandlung, famila Eiderpark, Edeka Hoof, ID Sievers RD+SL, Getränke Lange - Ticket-Hotline 04331-21120 - oder über die Band per E-Mail an tickets@banditsweb.de . Weitere Infos im Internet unter www.banditsweb.de  oder facebook bandits.rendsburg.
Am Ersten Weihnachtstag in der Nordmarkhalle: Die Bandits stemmen die 20. Rockin' Christmas Party Wenn man am 25.12. nach 20 Uhr mit der Familie auf dem Verdauungsspaziergang nach gutem Weihnachtsessen um den Willy-Brandt-Platz herum schlendert, sieht man Jahr für Jahr Menschentrauben vor der Nordmarkhalle stehen. Was die da wohl machen - und haben die keine Familie, mit der sie den Abend verbringen möchten? Tja, gemeinsam bilden sie gewissermaßen eine Familie der besonderen Art. Bunt zusammengewürfelt, teils aus fast ganz Schleswig-Holstein angereist, vom Teenie bis zum Opa, von schick in Schale bis zu zerrissener Jeans und T-Shirt, ist alles dabei. Einige stehen dort jedes Jahr seit fast zwei Jahrzehnten, manche sind zum ersten oder vielleicht gerade zum dritten Mal mit von der Partie und gehören dennoch schon dazu. Immer wieder lernen sie hier neue Freunde kennen und treffen so mehr und mehr Gleichgesinnte, die genau wie sie ungezwungen und ausgelassen feiern wollen. Das Ganze nahm seinen Anfang 1998 im damaligen Niewarker in Rendsburg. Dort feierten die Bandits ihre erste Rockin' Christmas Party und haben damit etwas ins Rollen gebracht, das sich seither für viele Rock-Liebhaber zum festen Bestandteil ihrer persönlichen Weihnachtsplanung und -gestaltung entwickelt hat. Schon im frühen Herbst trudeln die Anfragen der Fans bei der Band ein: "Geht es wieder los?", denn dann werden die Familientermine zu Hause so gelegt, dass der Abend des 25.12. für die Rock-Gemeinde frei ist, Tickets gekauft, Bahnfahrplan gecheckt, Taxen vorbestellt, geplant, wer alles mitkommt und wer mit wem fährt. Jedes Jahr sind alle auf den Moment gespannt, in dem sie einen ersten Blick auf die große Bühne werfen können: was hat sich die Band diesmal an Deko ausgedacht? Welche Musik hören wir vom Mischpult, bevor das Konzert losgeht? So haben alle gleich ein Gesprächsthema beim ersten Bier oder der ersten Selter des Abends, vielleicht auch bei einer Zigarette in der angrenzenden Bullentempel-Kult-Kneipe. Man schaut sich um, kennt so langsam die Crew der Band, die kurz vor Beginn der Show vielleicht noch hin und her läuft, um kurz was zu erledigen, bevor es richtig losgehen kann. Startzeichen, um sich einen guten Steh-Platz in der Halle zu sichern. Ein bisschen sehen und gesehen werden gehört schließlich auch dazu bei diesem gesellschaftlichen Ereignis. Das hindert aber offenbar keinen, sich der gebotenen etwa dreistündigen Show, die von einer Halbzeitpause unterbrochen wird, auf seine jeweilige Art und Weise hinzugeben, ob Haare schüttelnd oder still genießend. Zum 20. Jubiläum präsentieren die Bandits dem Ritual folgend spannende musikalische Gäste aus ganz Norddeutschland. Etwas ganz Besonderes ist der Auftritt der TurboStix. Immer wieder wurde nach dieser jungen Trommlertruppe gefragt, die vom ehemaligen Bandits-Drummer und Schlagzeuglehrer Jürgen Hardt auf seiner Music Farm in Schülldorf angeleitet wird, nachdem sie vor Jahren schon mehrfach das Publikum zu Weihnachten begeisterten. Einer von ihnen stand bereits als kleiner Junge mit den Bandits auf der Bühne - man wird ihn wohl kaum wiedererkennen. Eine Premiere auf der Bandits-Bühne wird Viola Hölck hinlegen, eine beeindruckende Frau mit positiver Ausstrahlung und versierter kraftvoller Stimme, die ansonsten mit verschiedensten Bands wie z.B. Magic 25 im Norden unterwegs ist. Als zweiter weiblicher Gast darf natürlich Jana, u.a. Frontfrau der Flensburger Band Soulution nicht fehlen. Ihre sympathische Art und ihr emotional vielseitiger Gesangsstil haben schon mehrfach auf der Party begeistern können. Erstmals wird dagegen Tamás Bárány dabei sein. Er bringt internationales Flair nach Rendsburg. Der allzeit fröhliche Ausnahme-Saxofonist, Mitglied in ungarischen Spitzen-Ensembles und gerade zurück von einer USA-Tournee, ist vor kurzem der Liebe wegen nach Norddeutschland gezogen und natürlich in der hiesigen Szene gleich zum gefragten Musiker geworden. Seit Langem wiederum fühlt sich Wolfgang Sponholz den Bandits und ihrer Party eng verbunden. Er gehört zweifellos zu den besten Joe-Cocker-Doubles überhaupt, aber er kann Jethro Tulls Ian Anderson samt Querflöte weiß Gott genauso gut! Die Moderation des Abends übernimmt auf ausdrücklichen Wunsch der Band der schon vielfach bewährte André Liebmann. In den letzten Jahren avancierte er im Kieler Metro-Kino zum Kult-Moderator und Live- Veranstaltungsmacher mit vielen bekannten Künstlern. Er wird nicht nur bravourös durch den Abend leiten und für Stimmung sorgen, sondern natürlich auch als Sänger das Publikum anheizen. Die Bandits selbst haben ihre Setliste überarbeitet. So dürfen wir uns zudem auf etliche neue Songs im Repertoire der Coverrock-Spezialisten freuen! Für ein hochkarätiges abwechslungsreiches Programm ist also gesorgt. Auf geht's zur Bandits Rocking Christmas Party Nr.20! Die festlich hergerichtete beheizte Nordmarkhalle öffnet am 25.12.2018 um 20 Uhr ihre Tore, Konzertbeginn ist um 21 Uhr. Tickets, die übrigens auch gerne als originelles Weihnachtgeschenk für Rock-Enthusiasten Verwendung finden, gibt es im Vorverkauf ab dem 23.11.2018 bei Tourist-Info RD, Musik Markt, Coburg'sche Buchhandlung, famila Eiderpark, Edeka Hoof, ID Sievers RD+SL, Getränke Lange - Ticket-Hotline 04331-21120 - oder über die Band per E-Mail an tickets@banditsweb.de . Weitere Infos im Internet unter www.banditsweb.de  oder facebook bandits.rendsburg.
Presse: